Chronik

Die Idee der „Schlappe Lappen“ kommt von der Familie Praedel, die viele Jahre mit Freunden aus Köln zusammen Karneval gefeiert hat. Dort nennt man diese bunt kostümierten Jecken allerdings Flickenkerle.

 

Als 1994 Anja Büschleb und Manfred Seidel das Bochumer Stadtprinzenpaar waren, hatte Anjas Mutter (Christel Praedel) die Idee noch mehr bunte Clownskostüme zu nähen, um dem Prinzenpaar einen bunten Rahmen zu geben. Bei allen Auftritten wurden Anja und Manfred von mehreren Clowns begleitet.

 

Von Jahr zu Jahr wollten immer mehr Freunde und Bekannte in diesen Kostümen zusammen Karneval feiern. Im Jahr 1998 dann, nach dem karnevalistischen Frühschoppen in Herne musste doch für diese bunte Truppe ein Name her. So wurde der Name „Schlappe Lappen“ aus der Taufe gehoben, denn die bunten Lappen hängen ja schlapp am Anzug, dem Lappenmann.

 

Am 29. März 1998 wurde der Verein offiziell gegründet und ist seit 2009 auch im Vereinsregister eingetragen unter„Schlappe Lappen Bochum e.V.". Am 23. Januar 2000 wurde in Querenburg auf der Bühne das erste Lied gesungen „ Ich kann seid Tagen nicht mehr schlafen...“. Seitdem kam jedes Jahr mindestens ein neues Lied mit selbstgetexteten Lokalparodien hinzu. Inzwischen hat der Verein 53 Mitglieder zwischen 2 und 76 Jahren.  


Natürlich unterstützen die Schlappen Lappen den Bochumer Karneval, indem sie die Sitzungen von Bochumer Karnevalsvereinen und Kirchengemeinden besuchen. Auch beim Seniorenkarneval im RuhrCongress, dem Straßenbiwak auf dem Husemannplatz, beim Rosenmontagssturm auf das Rathaus und dem Rosenmontagszug in Linden sind sie dabei.

 

Die Schlappen Lappen sind auch sehr sozial engagiert. Sie treten ehrenamtlich bei den Karnevalsveranstaltungen in vielen Bochumer Senioren-Wohnheimen auf, auch bei der Lebenshilfe und in den Constantin Werkstätten verbreiten sie sehr viel Freude bei den älteren und behinderten Mitmenschen. Brauchtum in Bochum ist einfach wichtig, daher unterstützen die Schlappen Lappen die Maischützen jedes Jahr wieder und marschieren mit ihnen nach Harpen.

 

Seit 2004 gibt es die Tanz-Gruppe Kunterbunt bestehend aus mittlerweile 5 Mädchen und 2 Jungen. Trainiert werden die kleinen und großen Tänzer/innen von Anja Büschleb und Silvia Wiederhold. Mit den „Kindern“ wird wöchentlich trainiert, gehen zusammen Eis essen, jedes Jahr wird ein toller Ausflug gemacht und man hat einfach Spaß zusammen. Der Zusammenhalt ist das schönste Dankeschön.

 

Jedes Jahr wird ein großes vereinsinternes Sommerfest gefeiert. Die Lappen sind auch schon zweimal zusammen über Silvester ins Stubaital zum Skilaufen  gefahren. Seid 2009 feiern die Schlappen Lappen jedes Jahr eine Karnevalssitzungsparty im Erich-Brühmann-Saal.

 

Bochum, 11.03.2013

Stadtwerke Bochum Holding GmbH Stadtwerke Bochum Holding GmbH

Homepage online